· 

Positive Gedanken für jeden Tag!

Montag... Leben im Hier und Jetzt
Es ist Montag, der Beginn einer neuen Woche und viele von uns blicken schon jetzt ungeduldig und sehnsuchtsvoll auf den Freitag und sehnen das Wochenende herbei. Dieses Phänomen zieht sich durch alle Bereiche unseres Lebens. Wir warten das ganze Jahr über auf den Urlaub, den ganzen Winter auf den Sommer und das ganze Arbeitsleben lang auf den wohlverdienten Ruhestand. Wir warten ewig auf den perfekten Moment oder bis wir weniger zu tun haben. Da stellt sich doch die Frage, wann leben wir eigentlich? Wann tun wir endlich die Dinge die wir schon immer tun wollten? Wann nehmen wir uns endlich die Zeit um unsere Träume zu verwirklichen? Die Antwort auf diese Fragen ist einfach: Es gibt nur einen Zeitpunkt um zu leben und glücklich zu sein, und der ist jetzt! Jetzt ist immer die beste Zeit! Vor uns liegen 24 wertvolle Stunden die nur darauf warten von uns gestaltet und zu etwas Besonderem gemacht zu werden! Nutzen wir also diese Chance denn das Leben ist zu kurz für Irgendwann!

 


Dienstag... Auszeit

Kennst du das auch? Gerade in stressigen Zeiten stellen wir unsere eigenen Bedürfnisse, also das was uns gut tut und was wir brauchen um uns gesund und fit zu fühlen, oft hinten an.  Wenn wir aber ausgeglichen sein wollen, dann müssen wir unserer Freizeit die gleiche Priorität einräumen wie unserer Arbeitszeit. Dazu können wir fixe Zeiten in der Woche für unsere eigenen Interessen „reservieren“. Wir können diese Auszeiten im Terminkalender blocken und sie wie andere, z.B. geschäftliche Termine oder Verpflichtungen, strikt einhalten. Somit schaffen wir uns wertvolle Freiräume in denen wir verschnaufen können, in denen wir uns erholen können und das schon bevor unsere Batterien komplett leer sind. Denn gerade in Phasen, in denen wir aufgrund unserer vielen Aufgaben schon belastet sind, brauchen wir den Ausgleich, also diese fixen Auszeiten umso dringender.  

 


Mittwoch... Vertrauen

Wir müssen nicht mit unserem Schicksal hadern wenn die Dinge nicht so laufen, wie sie sollten oder wie wir sie uns vorgestellt hatten. Wir dürfen im Leben darauf vertrauen, dass eine höhere Kraft die Geschicke lenkt. Der Autor John Strelecky schreibt in seinem Buch „Das Café am Rande der Welt“ über die Begegnung einer Taucherin mit einer Meeresschildkröte vor der Küste von Hawaii. Während die Taucherin kontinuierlich ihre ganze Kraft einsetzt um im Wasser voran zu kommen stellt es die Meeresschildkröte etwas schlauer an. Sie kämpft nie gegen die Strömung an. Immer wenn die Wellen an den Strand rollen verlangsamt sie ihre Bewegungen und paddelt nur so viel, dass sie an Ort und Stelle bleibt. Wenn dann die Wellen zurück ins Meer strömen nutzt sie die Strömung für sich um voranzukommen und Strecke gut zu machen. Letztendlich kommt sie auf diese Weise deutlich schneller weiter als die Taucherin und spart sich zudem einen Haufen Kraft und Energie. Die Meeresschildkröte vertraut instinktiv darauf, dass äußere Kräfte ihr helfen werden dorthin zu gelangen wo sie hinmöchte. Mit ihrem Vertrauen und ihrer Zuversicht legt sie den Grundstein dafür, dass ihr Vorhaben gelingen wird und das sollten auch wir versuchen. Und zwar jeden Tag aufs Neue.

 


Donnerstag... Selbstfürsorge
Wir verbringen jede Sekunde unseres Lebens mit uns selbst. Vom Anfang bis zum Ende. Da lohnt es sich doch diese ganz besondere Beziehung zur eigenen Person mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Nur wenn wir uns selbst gut behandeln und auf unsere Bedürfnisse achten, haben wir genug Kraft und Energie für unsere Pflichten und Aufgaben! Auch können wir dann anderen eine Hilfe sein und für sie sorgen. Wenn wir uns selbst aber stiefmütterlich behandeln und unsere Bedürfnisse vernachlässigen wird das auf lange Sicht dazu führen, dass es uns nicht gut geht und dass unsere Leistungsfähigkeit abnimmt. Denke an die Sicherheitsanweisungen im Flugzeug. Dort wird immer darauf hingewiesen dass man im Notfall, wenn das Flugzeug an Höhe verliert und deshalb die Sauerstoffmasken von der Decke fallen, man sich zuerst die eigene Maske umschnallen soll und dann erst anderen Personen helfen kann. Dieses Prinzip lässt sich auch auf unser alltägliches Leben anwenden. Nicht umsonst heißt es in einem bekannten Zitat: Der Mensch ist ein Geschenk für die Welt, wenn er sich selbst liebt!

 


Freitag... Zufriedenheit
Wenn Menschen gefragt werden was sie sich denn sich für ihr Leben wünschen, ist eine der häufigsten Antworten: „Ich wünsche mir Zufriedenheit.“ In diesem Zustand der Zufriedenheit fühlen wir uns innerlich ausgeglichen und wie der Begriff schon sagt in Frieden mit uns selbst und den äußeren Gegebenheiten. Üblicherweise verbringen wir einen sehr großen Teil unserer Lebenszeit mit Arbeit. Mit dem verdienten Geld leisten wir uns dann Dinge von denen wir glauben, dass Sie uns glücklich machen. Tiefe Zufriedenheit können wir allerdings nur dann erlangen wenn wir die Dinge, mit denen wir uns tagtäglich beschäftigen, lieben:

 

- Wenn Arbeit nicht nur dem finanziellen Zweck dient sondern uns auch mit Freude erfüllt.

- Wenn wir sportlichen Aktivitäten nicht nur deshalb nachgehen um gesund und schlank zu bleiben sondern auch weil sie uns Spaß machen.

- Wenn wir unsere Freizeit mit Tätigkeiten verbringen die für uns mit positiven Emotionen verbunden sind.


Tiefe Zufriedenheit stellt sich also dann ein, wenn unser Alltag mit Dingen gefüllt ist die wir aus innerer Motivation, sozusagen aus „Spaß an der Freude“ heraus tun und die nicht nur getan werden müssen um einen bestimmten Zweck zu erfüllen. Wir alle sollten uns damit beschäftigen welche Dinge wir aus innerer Motivation heraus tun und wie wir unseren Alltag mit möglichst vielen dieser wertvollen Aktivitäten anreichern können.

 


Samstag... Wochenrückblick
Es ist Samstag und das Wochenende steht vor der Tür. Zeit für einen Wochenrückblick der etwas anderen Art! Und zwar möchte ich dich heute einladen dir einmal ganz in Ruhe folgende Fragen durch den Kopf gehen zu lassen:

- Was ist in den letzten Tagen bei mir gut gelaufen?
- Was habe ich alles geschafft?
- Womit bin ich zufrieden?
- Worauf kann ich stolz sein?

 

Für gewöhnlich kreisen unsere Gedanken viel öfter um die negativen Aspekte in unserem Leben. Wir grübeln über Konflikte, unerledigte Aufgaben oder belastende Ereignisse nach und diese Gedankenspiralen sorgen oft für schlechte Laune. Dabei hat das Leben doch so viele schöne Seiten und wir leisten jeden Tag eine ganze Menge großartiger Dinge. Leider haben wir vieles davon in unseren Köpfen als „selbstverständlich“ abgespeichert und bringen uns selber entsprechend wenig Wertschätzung entgegen. Der positive Wochenrückblick hilft uns dabei den Fokus auf das Gute in unserem Leben zu lenken, was dazu führt, dass wir mit einer höheren Wahrscheinlichkeit weitere Erfolgserlebnisse haben werden.

 


Sonntag... Intuition
Still und ruhig muss es in uns werden, damit wir unserer inneren Stimme lauschen können. Und das sollten wir viel öfter tun, denn sie weiß viel mehr als wir glauben! Unser Bauchgefühl ist der Schlüssel zu unseren alltäglichen Bedürfnissen aber auch zu unseren tiefsten Sehnsüchten. In jedem von uns stecken eine Menge Ressourcen, Potentiale und Träume, die sich ihren Weg bahnen und gelebt werden wollen! Voraussetzung dafür ist, dass wir sie wahrnehmen, sie fühlen und ihnen Raum geben. Leben bedeutet so viel mehr als bloß zu funktionieren und Pflichten zu erledigen. Erspüre deine Wünsche und traue dich ihnen zu folgen! Verlass dich dabei ruhig auf deine Gefühle. Sie wissen oft mehr als dein Verstand und weisen dir den richtigen Weg.